Lüge oder Ahnungslosigkeit

Da verdichtet sich immer mehr, dass BND und NSA (und vermutlich diverse andere Geheimbünde) gemeinsame Sache gemacht haben nach dem Motto: Schnüffle du mir meine Bevölkerung aus, dann mach ich das mit deiner. Super Sache. Und dann will diese unsere Regierung nichts von der Schnüffelei gewusst haben. Hahaha.

Obwohl – vielleicht hat sie es wirklich nicht. Vielleicht bezog sich dieser Merkelsche Ausspruch „das Internet ist Neuland für uns“ ja nicht auf uns Deutsche (wir sollten uns nicht immer gleich angesprochen fühlen, wenn andere den Krankenpfleger-Plural benutzen) sondern auf „uns als Regierung“. Also Ahnungslosigkeit in der Regierung oder zumindest im Kanzleramt bei Herr Pofallala und Frau Merkelnix. Oder haben die bösen Schlapphüte vom Bewusstlosen Neuland Dezernat etwa einfach nix gesagt beim wöchentlichen Briefing in der Waschmaschine? Böse, böse, diese Jungs. Da kann natürlich so ein Herr Pofallala nichts machen. Und seine Chefin ist aber doch wenigstens so ehrlich, dass sie zugibt, sich nicht ins Neuland zu trauen.

Aber… was ist, wenn sie es doch gewusst haben? Dann haben sie schlicht gelogen. Dann haben sie ihr dummes Volk geleimt. Mit uns können sie es ja offensichtlich machen. Wir wählen die ja wieder brav zurück ins Amt.

Die Opposition übrigens ist auch nicht besser – ihre Ahnungslosigkeit kann ich auch nicht ganz glauben, schließlich steckte die SPD ja bis 2009 mit unter der Decke mit den Ahnungslosen.

Wann wird endlich ein Wahrheitsministerium eingerichtet. Da wäre wengistens von vorne herein klar, dass dort nur gelogen würde.

Merkel begibt sich in „Lebensgefahr“

Ist schon faszinierend, wie weit sich Politiker aus dem Fenster lehnen:

„Keine Euro-Bonds, solange ich lebe“

Mir wäre so eine Aussage zu gefährlich: Entweder muss ich irgendwann den Adenauer machen („Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“) oder meine Leibwächter müssen gut aufpassen 😉
Vielleicht zeigt sie ja auch am Sonntag in Kiew solch wilde Entschlossenheit und trägt ein T-Shirt, das die Freilassung der politischen Gefangenen in der Ukraine fordert. DAS wäre mal was.

Jenseits solchen Geblödels ist mir eher mulmig.

  • Eine Kanzlerin, die ihr Leben ins Spiel bringt.
  • Ein Finanzminister, der immer mehr „Europa“ will.
  • Zwei Oppositionsparteien, die sich vermutlich nach Strich und Faden veräppeln lassen.
  • Otto & Erna (und wie wir alle heißen), die sowieso nicht mehr wissen und verstehen, was da läuft – aber immerhin möchte uns dieser Oberopportunist aus Bayern mehr Bürgerbeteiligung gönnen (merkwürdig nur, dass er sich nicht an das Votum der Münchner zum Flughafenausbau halten will – aber das ist natürlich was ganz anderes).

Das ganze Leben ist ein Quiz – und wir sind nur die Kandidaten.